Die Auswahl an Kaffeespezialitäten ist riesig. Doch welche Bohne eignet sich für welchen Kaffee? Wir stellen ihnen fünf beliebte Kaffeespezialitäten vor und beantworten die Frage, welche Kaffeebohnen dafür verwendet werden.

kaffeebohnen-test-cappuccino

Welche Bohnen für Cappuccino?

Welche Bohnen für Cappuccino

Cappuccino ist eine der bekanntesten Kaffeespezialitäten aus Italien. Die Zutaten sind Espresso und heiße Milch, die zu einem halbflüssigen Milchschaum geschlagen wird. Obwohl der Cappuccino in Italien traditionell eigentlich nur am Morgen getrunken wird, zählt er in Deutschland zu den beliebtesten Heißgetränken zu jeder Tageszeit.

Zubereitung eines Cappuccino

Für die Zubereitung eines Cappuccinos werden ungefähr 30 ml frisch gebrühter Espresso in eine große, dickwandige Porzellantasse gegeben, die anschließend bis zum oberen Rand der Tasse mit heißem halbflüssigen Milchschaum aufgefüllt wird. Dadurch, dass sich die Crema des Espresso oberhalb des Schaumes absetzt, erhält der Cappuccino sein typisches Aussehen.

Bevorzugte Kaffeebohnen für Cappuccino

Für einen richtigen Cappuccino sollte der verwendete Espresso aus Kaffeebohnen gebrüht werden, die aus einer Mischung von Arabica und Robusta Bohnen bestehen. Vor allem der Anteil an würzigen Robusta Bohnen sorgt für ein perfektes Aroma im Zusammenspiel mit dem flüssigen Milchschaum. Zudem tragen die Robusta Bohnen zu einer kräftigeren braunen Farbe der Crema bei, die sich in der obersten Schicht des Milchschaumes als Haube bildet.

Finden Sie hier passende Mischungen aus Arabica und Robusta Bohnen für Cappucchino

kaffeebohnen-test-latte-machiatto

Welche Bohnen für Latte Macchiato?

Welche Bohnen für Latte Macchiato

Der italienische Latte Macchiato hat sich zu einem besonders beliebten Trend Getränke entwickelt. Die Kaffeespezialität aus heißer Milch, Milchschaum und Espresso ist dem deutschen Milchkaffee sehr ähnlich und wird vor allem von Personen getrunken, die einen weniger starken Kaffee bevorzugen.

Zubereitung eines Latte Macchiato

Bei der ursprünglichen Zubereitung in Italien wird beim Latte Macchiato ein Espresso in ein großes Glas mit heißer Milch geschüttet, wodurch sich die Flüssigkeiten vermischen. Mittlerweile ist zudem die optisch ansprechendere Variante mit verschieden farbigen Schichten verstärkt zu finden. In einem großen, durchsichtigen Glas befindet sich die weise Milch im unteren Bereich, in der Mitte der braune Espresso und die oberste Schicht stellt der Milchschaum dar.

Bevorzugte Kaffeebohnen für Latte Macchiato

Für den beim Latte Macchiato verwendeten Espresso kann eine beliebige Sorte von Espressobohnen verwendet werden. Reine Arabica Mischungen eignen sich für einen sanfteren Geschmack während Mischungen mit Robusta Bohnen Anteil eine kräftigere Note bieten.

Finden Sie hier passende Mischungen aus Arabica und Robusta Bohnen für Latte Macchiato

kaffeebohnen-test-espresso

Welche Bohnen für Espresso?

Welche Kaffeebohnen für Espresso

Ein Klassiker aus der italienischen Küche ist der Espresso. Er stellt nicht nur die Grundlage für andere Kaffeespezialitäten wie den Cappuccino oder den Latte Macchiato dar, sondern wird auch gerne direkt getrunken. Die Geschichte der traditionellen Zubereitungsart reicht bis nach Mailand Anfang des 20. Jahrhunderts zurück.

Zubereitung eines Espresso

Sein charakteristisches Aroma erhält der Espresso durch die einzigartige Zubereitung. Erhitztes Wasser wird dabei mit besonders hohem Druck durch das fein gemahlene Kaffeepulver gepresst. Dafür wird eine spezielle Espressomaschine benötigt, die entsprechenden Druck automatisch oder per manueller Betätigung ermöglicht. Die Zubereitung eines Espresso kann in zahlreichen verschiedenen Varianten erfolgen und gilt als Kunst für sich.

Bevorzugte Kaffeebohnen für Espresso

Für den Espresso werden Kaffeebohnen verwendet, die länger und dunkler geröstet werden, als es bei gewöhnlichem Kaffee der Fall ist. Diese Bohnen werden meist direkt unter der Bezeichnung Espressobohnen angeboten, die Auswahl an verschiedenen Sorten ist äußerst vielfältig. Neben Varianten, die ausschließlich aus Arabica Bohnen bestehen, werden auch Mischungen aus Arabica und Robusta Bohnen angeboten. Welche Sorte bevorzugt wird, hängt vom persönlichen Geschmack ab.

Finden Sie hier passende Espressobohnen für italienischen Espresso

kaffeebohnen-test-mokka

Welche Bohnen für Mokka?

Welche Kaffeebohnen für Mokka

Die ursprünglichste Art Kaffee zu genießen ist als Mokka oder auch türkisch-arabischer Kaffee bekannt. Typisch dabei ist die Zubereitung in einem kleinen Kännchen mit langem Stil, das als Ibrik oder Cezve bekannt ist und traditionell aus Messing oder Kupfer gefertigt wird. Mit dem Mokka breitete sich die Kaffeekultur von Vorderasien bis nach Europa aus. Noch heute ist es die bevorzugte Zubereitungsart im Mittleren Osten und dem Balkangebiet.

Zubereitung eines Mokka

Das kleine Kännchen aus Metall, in dem sich fein gemahlenes Kaffeepulver befindet, wird mit Wasser aufgegossen und nurlangsam, wenn möglich indirekt, erhitzt. Je nach Region kann sich die genaue Zubereitung unterscheiden. Beispielsweise wird der arabische Mokka oftmals mit Kardamom gewürzt und ungesüßt getrunken, während der türkische Mokka meist gesüßt verzehrt wird.

Bevorzugte Kaffeebohnen für Mokka

Der traditionelle Mokka wird aus reinen Arabica Hochlandbohnen aus Äthiopien zubereitet. Bereits im 14. Jahrhundert gelangten die ersten Kaffeebohnen mit Sklavenhändlern von Äthiopien nach Arabien. Von dort aus wurde die Kaffeekultur anschließend in der Welt verbreitet. Besonders wichtig für die Zubereitung des Mokka ist es, dass die Kaffeebohnen fein wie Staub gemahlen werden bevor sie aufgebrüht werden.

Finden Sie hier passende Arabica Kaffeebohnen für Mokka

kaffeebohnen-test-pharisaeer

Welche Bohnen für Pharisäer?

Welche Kaffeebohnen für Pharisäer

Bei einem Pharisäer handelt es sich um ein heißes Kaffeegetränk mit Rum und Schlagsahne, das ursprünglich aus dem Norden Deutschlands stammt. Von den Zutaten her ist diese Kaffeespezialität auch dem Irish Coffee ähnlich. Der Name geht auf eine Legende auf der ostfriesischen Halbinsel Nordstrand zurück.

Zubereitung eines Pharisäer

Einer normale Tasse Kaffee wird beim Pharisäer etwa 4 cl brauner Rum und etwas Zucker zugefügt. Anschließend wird der Kaffee mit einer Haube aus Schlagsahne serviert. Diese verhindert dabei das Verdampfen des Alkohols aus dem Rum. Der Kaffee wird zudem durch die Sahne getrunken, ohne das Getränk vorher umzurühren.

Bevorzugte Kaffeebohnen für Pharisäer

Für einen Pharisäer wird in der Regel ein starker Kaffee aus einer Mischung aus Arabica und Robusta Bohnen gebrüht. Wegen des Zuckers und der süßen Schlagsahne entsteht mittels starken Kaffees ein besonders harmonisches Aroma.

Finden Sie hier passende Arabica und Robusta Kaffeebohnen Mischungen für Pharisäer

 

Sie sind auf der Suche nach Kaffeebohnen für klassischen Filterkaffee? Dann sehen Sie sich den Artikel Welche Kaffeebohnen für Filterkaffee an.

 

Welche Bohne für welchen Kaffee?
5 (100%) 1 vote
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone