Österreichische Kaffeebohnen Test

Hier finden Sie eine Übersicht der besten Kaffeebohnen aus Österreich im Test

Wien und Kaffee – das sind zwei Worte, bei denen die Herzen von Kaffeeliebhabern höherschlagen. Österreich kann sich, wie kaum ein anderes Land, mit seiner traditionsreichen Kaffeekultur rühmen. Aus den Kaffeehäusern Wiens haben die besten Kaffeemischungen und Kaffeespezialitäten längst ihren Weg in die Wohnungen von Kaffeetrinkern rund um die Welt gefunden.

Österreichische Kaffeebohnen zeichnen sich durch eine große Vielfalt und das spezielle Röstverfahren nach Wiener Art aus. Neben den Kaffeemischungen für klassischen Filterkaffee wird heutzutage vor allem auch gerne zu Café Crema Mischungen für die komfortable Zubereitung im Vollautomaten gegriffen.

Kaffeebohnen aus Österreich werden üblicherweise als besonders langsame und schonende Röstung angeboten. Die Bohnen werden traditionell in einem Trommelröster über längere Zeit bei niedrigen Temperaturen geröstet. Auf diese Weise kann sich nicht nur das Aroma besser entfalten, auch Bitterstoffe und Säure können effektiver herausgelöst werden. Das Ergebnis ist ein gut verträglicher und magenfreundlicher Kaffee mit vollem Aroma.

oesterreichische kaffeebohnen

Kaffeebohnen Österreich: Kaufempfehlung

Hier finden Sie eine Übersicht zu den besten österreichischen Kaffeebohnen im Test:

Kaffeebohnen Wiener Art

Julius Meinl Präsident

Für traditionellen Filterkaffee nach Wiener Tradition


button_bei-amazon-ansehen

Kaffeebohnen Café Crema

J. Hornig Caffè Crema Classico

Für einen besonders bekömmlichen und Kaffee aus dem Vollautomaten

button_bei-amazon-ansehen

Espressobohnen

Julius Meinl Crema Espresso Italiano

Für Espresso pur oder als Grundlage für leckere Kaffeespezialitäten 


button_bei-amazon-ansehen

Hier finden Sie weitere ausführliche Informationen zum Thema Kaffeebohnen aus Österreich:

Kaffeekultur in Österreich

Österreich zählt ohne Zweifel zu den Ländern, in denen die Kaffeekultur einen besonders hohen Stellenwert einnimmt und historisch gesehen das Land für eine lange Zeit geprägt hat. Mit seiner Wiener Kaffeehaus Kultur galt die österreichische Hauptstadt im 19. Jahrhundert als Nabel der Welt und lockte Künstler, Literaten und Intellektuelle an, die in den Kaffeehäusern ihr zweites Wohnzimmer sahen. Nicht umsonst gilt die Wiener Kaffeehaus Kultur seit 2011 aufgrund ihrer evidenten Bedeutung für die Geschichte Österreichs als immaterielles UNESCO Kulturerbe.

Noch heute sind in Wien noch viele der historischen Kaffeehäuser zu finden, deren Interieur an die glorreichen alten Zeiten erinnert. Zusätzlich zu den traditionellen Etablissements gibt es natürlich auch eine ganze Menge neuer Cafés und Kaffeebars (oftmals mit eigenen Röstereien) in denen die österreichische Kaffeekultur einen hippen und modernen Anstrich bekommt. Wen seine Reisen mal eines Tages nach Wien verschlagen, der sollte sich einen typischen Wiener Mokka vor Ort keinesfalls entgehen lassen.

Empfehlung für: Historische Kaffeehäuser in Wien:

Café Frauenhuber: ein traditionsreiches Kaffeehaus in der Himmelpfortgasse 6 im 1. Wiener Gemeindebezirk

Café Central: Traditionslokal für Wiener Küche an der Ecke Herrengasse / Strauchgasse im 1. Wiener Gemeindebezirk

Café Sacher im Hotel Sacher: Ursprungsort der original Sacher-Torte im 1. Wiener Gemeindebezirk hinter der Wiener Staatsoper

Empfehlung für: Moderne Kaffeehäuser in Wien:

Kaffeefabrik: moderne Kaffeebar mit Kaffee aus eigener Röstung im 4. Bezirk

J.Hornig: Dependance der Kaffeerösterei aus Graz im 7. Bezirk

Balthasar: Leckerer Kaffee aus einer Marzocco Maschine im 2. Bezirk

Kaffeebohnen aus Österreich werden üblicherweise zur Zubereitung eines Mokkas verwendet. Dabei handelt es sich um die beliebteste Kaffeevariante, die dem italienischen Espresso ähnlich ist, aber mit mehr Wasser aufgebrüht wird. Dank der länger und dunkler gerösteten Bohnen, ist der Mokka sehr bekömmlich und wird daher in Österreich von früh bis spät getrunken.

Heutzutage werden österreichische Kaffeebohnen aufgrund ihrer schonenden Röstung aber nicht nur für den klassischen Mokka genutzt – sie sind auch als leckere und bekömmliche Grundlage für die Zubereitung von Kaffeespezialitäten aus dem Vollautomaten oder aus der Espressomaschine beliebt.

Kaffeemarken aus Österreich

In Österreich gibt es mehrere Hundert Kaffeeröstereien. Einige der größten österreichischen Kaffeemarken sind auch global aktiv und liefern ihre beliebten Kaffeebohnen in zahlreiche verschiedene Länder der Welt.

Julius Meinl

Die Julius Meinl AG ist ein traditionelles österreichisches Unternehmen mit Sitz in Wien. Im Jahre 1862 durch Julius Meinl I. gegründet, konzentrierte sich das Geschäft zuerst auf den Handel mit exotischen Kolonialwaren wie Kaffeebohnen, Tee und Gewürze in Wien. Später unterhielt das Unternehmen ein großes Netz an Filialen in ganz Europa. Heutzutage gilt Julius Meinl international als hochwertige Feinkostmarke. Das Hauptgeschäft am Graben 19 in Wien zählt noch immer zu den besten Anlaufstellen für Liebhaber gehobener Feinkostprodukte.

Die Julius Meinl Kaffeebohnen zeichnen sich durch das spezielle Wiener Röstverfahren (Wiener Röstung) aus. Akribisch ausgewählte Hochland Arabica Bohnen und hochwertige Robusta Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt werden mit der Expertise aus über 150 Jahren Kaffeeherstellung in den eigenen Röstereien veredelt. Im Sortiment von Julius Meinl finden Feinschmecker neben den klassischen Kaffeebohnen Wiener Art auch verschiedene Espressobohnen Mischungen.

Mehr Informationen im Julius Meinl Kaffeebohnen Test

Bestseller Alltags Kaffee

Julius Meinl Präsident Ganze Bohne

Bei der Julius Meinl Präsident Ganze Bohne Mischung handelt es sich um eine mittlere Röstung aus der „Classic Collection“ mit ausgewogenem Aroma, die sich hervorragend als Alltagskaffee von früh bis spät eignet. Der Geschmack ist weder zu kräftig noch zu schwach und besitzt einen vollen Körper, der das leckere Aroma ausgewählter Hochlandkaffeebohnen voll zur Geltung kommen lässt. Aufgrund des geringen Säureanteils ist der Kaffee auch besonders magenfreundlich. Die spezielle Röstung Wiener Art macht den Präsident zu einem besonderen Stück Wiener Kaffeekultur.

Röstgrad: mittel
Geschmack: ausgewogen
Mischung: Arabica
Bewertung:

4-bean-rating

Günstige Angebote ansehen


button_bei-amazon-ansehen

Bestseller Espressobohnen

Julius Meinl Crema Espresso Italiano

Mit der Julius Meinl Crema Espresso Italiano Mischung wird eine dunkle Espressoröstung aus ausgewählten Arabica Hochlandbohnen und hochwertigem Indischen Robusta Bohnen angeboten. Die Mischung sorgt für eine perfekte Balance von leichter Säure und sanfter Bitternote. Der intensive Geschmack mit vollem Körper und das würzige Aroma machen den Julius Meinl Crema Espresso Italiano ideal für die Zubereitung in einer Siebträgermaschine oder im Espressokocher. Bei der Zubereitung von Espresso oder anderen italienischen Kaffeespezialitäten sorgt die Mischung für eine lang anhaltende und feste haselnussbraune Crema.

Röstgrad: dunkel
Geschmack: intensiv
Mischung: Arabica und Robusta
Bewertung:

4-bean-rating

Günstige Angebote ansehen


button_bei-amazon-ansehen

J. Hornig

Die J. Hornig GmbH ist ein traditioneller österreichischer Kaffeeröster mit Sitz in Graz. Im Jahre 1912 von Johannes Hornig I. gegründet, konzentrierte sich das Geschäft von Anfang an auf den Import und die Veredlung von exotischen Kaffeebohnen aus aller Welt. Im Laufe der Zeit kamen weitere Geschäftsfelder dazu, sodass J. Hornig eine Zeit lang als Lebensmittelhändler mit einem großen Filialnetz in Österreich tätig war. Mittlerweile hat sich das Unternehmen aber wieder ausschließlich auf das Geschäft mit Kaffee konzentriert und sich ein hohes Ansehen über die Grenzen Österreichs hinaus erarbeitet.

Die J. Hornig Kaffeebohnen zeichnen sich durch das spezielle Trommelröstverfahren aus. Dabei werden die sorgsam aus den besten Anbaugebieten der Welt ausgewählte Arabica und Robusta Bohnen bei niedrigen Temperaturen besonders langsam und schonend geröstet. Im Sortiment von J. Hornig finden Liebhaber von magenfreundlichem und bekömmlichem Kaffee eine breite Auswahl an Mischungen für Caffè Crema aus dem Vollautomaten oder klassischen Filterkaffee.

Mehr Informationen im J. Hornig Kaffeebohnen Test

Bestseller Caffè Crema für Vollautomaten:

J. Hornig Caffè Crema Classico

Die J. Hornig Kaffeebohnen Caffè Crema Classico überzeugen mit einem kräftigen, ausgeprägten Geschmack und einem intensiven Aroma mit leicht nussig-schokoladiger Note. Die besonders langsam und schonend gerösteten Arabica und Robusta Bohnen stammen aus verschiedenen Anbaugebieten Asiens, Süd- und Zentralamerikas. Die Mischung eignet sich besonders gut für die Zubereitung von Caffè Crema oder anderen Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato im Vollautomaten oder in einer Siebträgermaschine. Die leckere, feste Crema rundet den hervorragenden Gesamteindruck passend ab.

Röstgrad: kräftig (langsam und schonend geröstet)
Geschmack: kräftig
Mischung: Arabica und Robusta
Bewertung:
5-bean-rating

Günstige Angebote ansehen

button_bei-amazon-ansehen

Bestseller Allround Kaffee

J. Hornig Kaffeebohnen Spezial

Die J. Hornig Kaffeebohnen Spezial stellen die Grundlage für die Zubereitung eines kompromisslosen Alltagskaffees dar. Das mild-würzige Aroma und der reichhaltige Geschmack mit einer leichten Note von dunkler Schokolade sorgt für einen Kaffee, der zu jeder Tageszeit passt. Daher ist es auch kein Wunder, das die Mischung aus besten Arabica und Robusta Bohnen in jeglichen Zubereitungsarten mundet, egal ob als klassischer Filterkaffee aus der Kaffeemaschine, als Latte Macchiato aus dem Espressokocher oder als Cappuccino aus dem Vollautomaten.

Röstgrad: mittel (langsam und schonend geröstet)
Geschmack: reichhaltig mild
Mischung: Arabica und Robusta
Bewertung:
5-bean-rating

Günstige Angebote ansehen

button_bei-amazon-ansehen

Der Franz

Hinter der jungen Marke „Der Franz“ steckt der traditionelle österreichische Kaffeeröster Helmut Sachers Kaffee. Bei den Mischungen handelt es sich um eine feine Auswahl von Kaffeebohnen, die sich an Feinschmecker und Liebhaber der klassischen Wiener Kaffee Tradition richten. Dabei ist es vor allem die langjährige Erfahrung und Expertise der Rösterei, die dem Kaffee sein besonderes Aroma verleiht.

Für die „Der Franz“ Mischungen kommen handverlesene Arabica und Robusta Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt zum Einsatz. Diese erhalten durch das traditionelle Trommelröstverfahren ihren unvergleichlichen Geschmack. Neben klassischen Sorten wie der ausgewogenen Wiener Melange oder auch dem kräftigen Espresso werden unter der Marke „Der Franz“ auch spezielle aromatisierte Kaffeebohnen mit Schoko, Vanille und Haselnuss Note angeboten.

Mehr Informationen unter Der Franz Kaffeebohnen

Bester Kaffee Wiener Tradition

Der Franz Kaffee Melange

Die Mischung „Der Franz Kaffee Melange“ ist eine mittlere Röstung aus erlesensten Arabica Bohnen aus Südamerika. Der abgerundete, vollmundige Geschmack mit leicht süsser Note von Honig und Milchschokolade im Abgang sorgt für das typische, authentische Wiener Aroma, das der österreichischen Hauptstadt ihre weltweite Berühmtheit unter Kaffeekennern eingebracht hat. Der ausgewogene Säuregehalt zusammen mit dem niedrigen Tanningehalt machen den „Der Franz Kaffee Melange“ besonders bekömmlich und magenfreundlich. Am besten pur als klassischer Filterkaffee oder auch als Lungo aus dem Vollautomaten genießen.

Röstgrad: mittel
Geschmack: vollmundig
Mischung: 100 % Arabica
Bewertung:

5-bean-rating

Günstige Angebote ansehen


button_bei-amazon-ansehen

Bester aromatisierter Kaffee

Der Franz Kaffee Vanille

Bei der Mischung „Der Franz Kaffee Vanille“ handelt es sich um eine dunkle Röstung von Arabica und Robusta Bohnen, die mit natürlichem Vanillearoma aromatisiert wurden. Insgesamt besitzen die Bohnen einen ausgewogenen Geschmack mit einem gut proportionierten Säureanteil, sodass das süßlich würzige Vanille Aroma optimal zur Geltung kommt.

Röstgrad: dunkel
Geschmack: ausgewogen
Mischung: 60 % Arabica und 40 % Robusta
Bewertung:

4-bean-rating

Günstige Angebote ansehen


button_bei-amazon-ansehen

Weitere Hersteller österreichischer Kaffeebohnen sind unter anderem Naber Kaffee, Santora Kaffee und Praxmarer Kaffee.

Kaffeespezialitäten aus Österreich

Die Grundlage für sämtliche österreichischen Kaffeespezialitäten ist der Mokka. Für die Zubereitung wird fein gemahlenes Kaffeepulver aus langsam und schonend gerösteten österreichischen Kaffeebohnen verwendet.

Mokka (Kleiner Schwarzer)

Der Mokka ist ein kleiner schwarzer Kaffee ohne Milch und Zucker, der in der Espressomaschine zubereitet wird.

Großer Mokka (Großer Schwarzer)

Beim großen Mokka handelt es sich um einen doppelten Mokka.

Verlängerter Mokka (Verlängerter Schwarzer)

Der verlängerte Mokka entspricht dem klassischen Americano, dabei wird ein kleiner Schwarzer mit der selben Menge an Wasser verlängert.

Wiener Melange

Die Wiener Melange ist eine der bekanntesten Kaffeespezialitäten Österreichs. Es handelt sich um einen verlängerten Mokka, der zusätzlich mit heißer Milch aufgegossen und anschließend mit einer Milchschaumkrone verziert wird. Je nach Geschmack kann die Melange mit Zucker, Honig oder Kakao gesüßt werden.

Kleiner Brauner

Der kleine Braune ist ein einfacher Mokka, der mit einem Schuss Milch getrunken wird.

Großer Brauner

Der große Braune ist ein doppelter Mokka, der mit einem Schuss Milch getrunken wird.

Einspänner

Der Einspänner ist eine weitere bekannte Kaffeespezialitäten Österreichs. Es handelt sich um einen frisch gebrühten einfachen Mokka, der mit frisch geschlagenem Schlagobers (Schlagsahne) verfeinert wird. Serviert wird dieser Kaffee in einem klassischen durchsichtigen Einspännerglas mit Henkel.

Die Kaffeebohnen aus Österreich sind nicht die passende Sorte für Sie? Dann sehen Sie sich auch die anderen Marken aus anderen Ländern an und finden Sie heraus, welche Sorten die besten Kaffeebohnen für Ihren individuellen Geschmack sind.

Pin It on Pinterest