Milde Kaffeebohnen Test

Erfahren Sie mehr über beste milde Kaffeebohnen

Kaffee ist eines der beliebtesten Genussmittel und jeder Erwachsene in Deutschland genießt im Durchschnitt bis zu 160 Liter Kaffee pro Jahr. Ob einem dabei ein kräftiges oder leichtes Aroma mehr zusagt, hängt natürlich vom eigenen Geschmack ab.

Milde Kaffeebohnen gelten als besonders säurearm und bekömmlich für den Magen, was sie bei vielen Kaffeeliebhabern zum Favoriten macht. Was bei der Auswahl von besten milden Kaffeemischungen zu beachten ist und wie leichte Kaffeebohnen am besten zubereitet werden, damit das sanfte Aroma nicht verloren geht, erfahren Sie hier.

beste  milde kaffeebohnen test

Die besten milden Kaffeebohnen im Test

Hier finden Sie eine Übersicht der besten milden Kaffeebohnen im Test:

Beste milde Kaffeebohnen
Melitta Kaffeebohnen Bella Crema Speziale

Die Melitta Kaffeebohnen Bella Crema Speziale sind die mildeste Sorte des Herstellers. Durch die besonders sanfte Röstung entfaltet der Kaffee ein sehr mildes Aroma und erzeugt eine helle, zarte Crema. Aufgrund des geringen Säureanteils eignet sich der Melitta Bella Crema Speziale besonders gut für Personen mit empfindlichem Magen. Auch wegen der weichen Geschmacksnote kann diese Melitta Kaffeebohne hervorragend als Grundlage für Kaffeespezialitäten wie Latte macchiato oder Milchkaffee dienen.

  • Röstgrad: sanft
  • Geschmack: mild
  • Mischung: 100% Arabica 
  • Bewertung:
    5-bean-rating

Angebote bei Amazon finden

button_bei-amazon-ansehen

Alle milden Kaffeebohnen im Test

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Übersicht aller milden Kaffeebohnen im Test nach Hersteller sortiert:
KaffeebohnenArtMischungRöstgradGeschmackBewertungDetails
Melitta BellaCrema Speciale
Kaffeebohnen100% Arabicasanftmild5-bean-ratingbutton_bei-amazon-ansehen
button_mehr-informationen
Melitta Mein Cafe Mild Roast
KaffeebohnenArabica und Robustasanftharmonisch5-bean-ratingbutton_bei-amazon-ansehen
button_mehr-informationen
Jacobs Barista Editions Crema Mild
KaffeebohnenArabica und Robustasanftmild5-bean-ratingbutton_bei-amazon-ansehen
button_mehr-informationen
Jura Cafe Creme
Espressobohnen100% Arabicaleichtmild5-bean-ratingbutton_bei-amazon-ansehen
button_mehr-informationen
Segafredo Espresso Emozion
Espressobohnen100% Arabicaleichtmild4-bean-ratingbutton_bei-amazon-ansehen
button_mehr-informationen

Was zeichnet milde Kaffeebohnen aus?

frage-100pxEgal ob Latte Macchiato, Espresso, Cappuccino oder klassischer Filterkaffee – so verschieden die Kaffeespezialitäten sind, desto unterschiedlicher sind auch die Geschmacksrichtungen von Kaffeeliebhabern. Dennoch gehören Arabica und Robusta zu den gängigsten Kaffeesorten.

Mittlerweile bevorzugen die meisten Kaffeegenießer milde Kaffeebohnen, da diese besser verträglich sind. „Mild“ bedeutet in dem Fall „säurearm“ oder „nicht bitter“. Das leichte Aroma von mildem Kaffee schmeckt nicht nur besonders harmonisch, sondern gilt auch als ausgesprochen magenbekömmlich.

Leichte Kaffeebohnen wachsen in der Regel in höheren Lagen, wo sie dank der stärkeren Niederschläge besonders gut gedeihen können. Das Aroma der Bohnen wird zusätzlich durch den fruchtbaren Boden und der Anbauregion beeinflusst. Die meisten milden Kaffeemischungen bestehen aus Arabica Bohnen, die weitaus weniger Säure enthalten als beispielsweise die intensiven Robusta Bohnen. Milde Kaffeebohnen aus dem Test haben einen sanften und feinen Geschmack, dessen fruchtiges Aroma frei von Bitterstoffen ist und sich angenehm auf der Zunge entfalten kann.

Wie werden leichte Kaffeebohnen am besten zubereitet?

frage-100pxUm das harmonische und leichte Aroma von milden Kaffeebohnen in vollem Umfang zu genießen, bedarf es der richtigen Zubereitung. Denn werden sanfte Kaffeebohnen zu kurz geröstet oder zu grob gemahlen, kann der Kaffee sauer schmecken. Auch die Verwendung von zu heißem Wasser bei der Kaffeezubereitung hat Einfluss auf das Aroma – bei einer zu hohen Wassertemperatur geht der milde Geschmack schnell verloren.

Am besten eignen sich leichte Bohnen für Kaffeevollautomaten, da die Zubereitung automatisch über die Maschine erfolgt. Beim Mahlen der Bohnen von Hand gilt: Je länger und feiner die Bohnen gemahlen werden, desto mehr Säure geht verloren und umso milder wird der Geschmack! Zusätzlich sollte die Temperatur bei der Kaffeezubereitung nicht mehr als 180 Grad betragen, damit ein feines Aroma entsteht.

Die milden Kaffeemischungen im Test können für verschiedene Heißgetränke verwendet werden – von klassischem Filterkaffee über Espresso und Milchkaffee bin hin zu Kaffeespezialitäten wie Caffè Crema oder Caffè Latte.

Wer sollte sanfte Kaffeebohnen bevorzugen?

frage-100pxViele Menschen klagen nach dem Genuss von Kaffee über Magenbeschwerden, Unwohlsein oder Sodbrennen. Ein häufiger Grund sind zu starke Röstungen oder Kaffeemischungen mit einem sehr hohen Säuregehalt.

Bei Kaffeesäure handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff und somit einen festen Bestandteil von Kaffee. Es gibt viele andere Lebensmittel, die Säure enthalten – vor allem Obstsorten wie Aprikosen, Äpfel, Birnen und Trauben oder Gemüse wie Tomaten, Sellerie und Möhren sind säurehaltig. Eine zu intensive Kaffeesäure kann zu Magenschmerzen führen und sich negativ auf den Kaffeegeschmack auswirken. Fruchtige Säuren sind hingegen bekömmlicher und angenehmer im Geschmack.

Wer einen empfindlichen Magen hat oder öfters unter Sodbrennen leidet, dem ist säurearmer Kaffee zu empfehlen. Hier sollte die Wahl der Kaffeemischungen auf die sanften Kaffeebohnen der Arabica Pflanze fallen.

Was bei der Auswahl von milden Kaffeebohnen beachten?

frage-100pxDer richtige Anbau und die optimale Röstung sorgen dafür, dass die leichten Kaffeebohnen im Test wenig Bitterstoffe enthalten, säurearm und somit gut verträglich sind. In der Regel werden milde Kaffeemischungen aus Arabica-Bohnen hergestellt, deren Anteil an Chlorogensäure deutlich geringer ist als beispielsweise der in Robusta-Bohnen.

Kaffee aus Arabica-Bohnen ist aber nicht nur mild im Geschmack, sondern besticht mit einem blumigen oder fruchtigen Aroma. Die Röstung von milden Kaffeebohnen erfolgt im Langzeitverfahren, damit die Chlorogensäure abgebaut werden kann. Bei einer Temperatur von maximal 220 Grad können unerwünschte Säure und Bitterstoffe optimal abgebaut werden, sodass der Geschmack der feinen Säuren in den Vordergrund gerät.

Bei der Auswahl von sanften Kaffeebohnen empfehlen sich also Arabia-Mischungen sowie milde Espressobohnen, die bei richtiger Zubereitung ein blumiges und bekömmliches Aroma entwickeln.

Fazit: Milde Kaffeebohnen sind fein aromatisch und magenfreundlich

info-100pxAuch wenn es keine Kaffeebohnen komplett ohne Säure gibt, können Bitterstoffe und Säuregehalt in den Bohnen durch den Anbau, das Röstungsverfahren und die richtige Zubereitung verringert werden.

Die milden Kaffeebohnen im Test stammen überwiegend von der Arabica-Pflanze und gelten generell als säureärmer und daher auch als magenfreundlicher. Der leichte Geschmack der sanften Kaffeebohnen sorgt für ein fruchtig-blumiges Aroma und gilt bei Genießern als äußerst beliebt. Leichte Kaffeebohnen sind perfekt für die Zubereitung von klassischem Filterkaffee, Espresso, Café au lait, Milchkaffee, Caffè Crema und Caffè Latte geeignet, ohne dass der Magen übermäßig belastet wird.

Milde Kaffeebohnen sind nicht das richtige für Sie?

Dann sehen Sie sich die anderen Sorten im Kaffeebohnen Test auf unserer Webseite an.

Pin It on Pinterest