Von wegen Kaffee ist langweilig! Liebhaber des Heißgetränks dürfen sich heutzutage über die unterschiedlichsten Geschmacksnoten freuen. Das vielfältige Angebot reicht von klassischen Kaffeespezialitäten bis hin zu speziellem Aromakaffee mit feiner Note von Haselnuss, Vanille oder Schokolade.

Da pures Kakaopulver oder Schokoladensirup als Zugabe vielen Kaffeetrinkern schlichtweg zu süß sind, stellen Kaffeebohnen mit Schokonote eine leckere und zugleich weniger süße Alternative dar.

Doch was macht das Schokoaroma so besonders und welche Kaffeebohnen mit Schokogeschmack sind am besten? Das erfahren Sie hier:

kaffeebohnen mit schokonote schokogeshmack

Warum ist Schokogeschmack so beliebt?

frage-100pxFast jeder liebt sie: Schokolade! Kein Wunder, der herbe Geschmack nach Kakao oder die Süße nach Vollmilch macht schnell munter und sorgt für jede Menge Glücksgefühle. Egal ob als Snack für zwischendurch oder in Kombination mit einem Glas Rotwein – Schokolade gehört zu der beliebtesten Süßigkeit und ist in unzählig vielen Variationen und Geschmacksrichtungen erhältlich.

Die meisten lernen den Schokoladengeschmack schon im Kindesalter kennen und lieben und wollen auch als Erwachsener nicht auf das herrliche Kakaoaroma verzichten. Und gerade die Kombination aus Schokolade und Kaffee ist für viele ein purer Genuss. Die einen wollen auf das Stück Kuchen zum Kaffee am Nachmittag nicht verzichten, andere bevorzugen stattdessen ein Stückchen Schokolade zum Kaffee.

Aber auch wer das Schokoladenaroma im Kaffee mag und den Geschmack nicht nur nebenbei genießen will, kann seinen Gaumen verwöhnen: Mit ein wenig Kakaopulver auf dem Milchschaum schmeckt der Kaffee nach dem Umrühren besonders schokoladig. Alternativ gibt es zudem süßen Schokoladen-Sirup für Kaffee oder noch besser: aromatisierte Kaffeebohnen mit Schokonote.

Unsere Empfehlung:
Der Franz Kaffee Schokolade

Bei der Mischung „Der Franz Kaffee Schokolade“ handelt es sich um eine dunkle Röstung von Arabica und Robusta Bohnen, die mit natürlichem Schokoladenaroma aromatisiert wurden. Insgesamt besitzen die Bohnen einen ausgewogenen Geschmack mit einem gut proportionierten Säureanteil, sodass das feine süße Schokoladen Aroma optimal zur Geltung kommt.

Röstgrad: dunkel
Geschmack: ausgewogen
Mischung: 60 % Arabica und 40 % Robusta
Bewertung:

4-bean-rating

Angebote bei Amazon ansehen


button_bei-amazon-ansehen

Wo kommt Schokolade her?

frage-100pxUm Schokolade zu genießen, werden Kakaobohnen benötigt, da Schokolade aus Kakaobohnen hergestellt wird. Die Anbaugebiete der Kakaopflanzen befinden sich in westafrikanischen Ländern wie Ghana oder die Elfenbeinküste sowie in Südostasien, Mittel- und Südamerika. Und weil Kakao früher als besonders wertvoll galt, wurden die Bohnen als Zahlungsmittel verwendet.

In den Hauptanbaugebieten wurde der Kakao bitter genossen oder mit Gewürzen verfeinert und bevorzugt als Medizin verwendet. Kakao als Getränk tauchte erstmals im 17. Jahrhundert in einem Café in Deutschland auf. Die Herstellung von Schokolade aus Kakaobohnen erfand ein Schweizer namens R. Lindt – Lindt Schokolade gehört heute zu den mitunter feinsten Schokoladen auf dem Markt und ist weltweit bekannt.

Wie gelangt das Schokoaroma in die Kaffeebohnen?

frage-100pxEin Kaffee, der nach Schokolade schmeckt, besteht aber nicht wie viele vermuten aus Kakaobohnen, sondern aus Kaffeebohnen mit Schokoaroma. Wie intensiv die Kakaonote im Kaffee ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Der Anbau der Kaffeepflanze, die Beschaffenheit und die Verarbeitung wirken sich auf den Geschmack aus.

Das schokoladige Aroma erhalten die Bohnen während des Röstvorgangs. Mithilfe von Aromaölen erhalten die Kaffeebohnen ihre einzigartige Geschmacksnote.

Was viele nicht wissen: In Kaffeebohnen sollen sich bis zu 800 verschiedene Aromen verstecken, besonders beliebt sind die Kaffeebohnen mit Schokonote. Zu guter Letzt spielt auch die Röstung eine wesentliche Rolle für die Ausbreitung der Geschmacksaromen in Kaffeebohnen – lange Röstungen erhalten ein besonders intensives Aroma.

Informieren Sie sich im Aromatisierte Kaffeebohnen Test auch über andere beliebte Geschmacksnoten wie Vanille, Haselnuss oder Karamell.

Was zeichnet gute Kaffeebohnen mit Schokonote aus?

frage-100pxKaffeebohnen mit Schokogeschmack sind zwar nicht in jedem Supermarkt erhältlich, aber in Röstereien und Feinkostläden sind die kakaohaltigen Kaffeebohnen häufig im Sortiment zu finden. Wer gute Kaffeebohnen mit Schokonote in hoher Qualität sucht, sollte zu Bio-Produkten greifen oder Bohnen aus einer spezialisierten Kaffeerösterei kaufen. Kaffeebohnen in Bio-Qualität und mit natürlichen Aromastoffen wie etwa Schokolade sind in der Regel teurer als Kaffee aus dem Supermarkt, was diese jedoch am intensiven Geschmack auszeichnet.

Unsere Empfehlung:
Der Franz Kaffee Schokolade

Bei der Mischung „Der Franz Kaffee Schokolade“ handelt es sich um eine dunkle Röstung von Arabica und Robusta Bohnen, die mit natürlichem Schokoladenaroma aromatisiert wurden. Insgesamt besitzen die Bohnen einen ausgewogenen Geschmack mit einem gut proportionierten Säureanteil, sodass das feine süße Schokoladen Aroma optimal zur Geltung kommt.

Röstgrad: dunkel
Geschmack: ausgewogen
Mischung: 60 % Arabica und 40 % Robusta
Bewertung:

4-bean-rating

Angebote bei Amazon ansehen


button_bei-amazon-ansehen

Welche Alternativen zu Kaffeebohnen mit Schokoaroma gibt es?

Wer keine Kaffeebohnen mit Schokonote zur Hand hat und trotzdem nicht auf das süße Aroma verzichten will, kann auf folgende Alternativen zurückgreifen:

  • Am einfachsten lässt sich Kaffee mit Kakaopulver verfeinern. Schon zwei Teelöffel Kakaopulver im Americano oder Cappuccino sorgen für eine herrliche Schokoladennote.
  • Eine andere Möglichkeit, den Kakaogeschmack in den Kaffee zu bekommen, ist Schokoladen-Sirup, der mittlerweile in vielen Supermärkten erhältlich ist.
  • Und wer den absoluten Schokogeschmack im Kaffee wünscht, kann einfach ein Stückchen seiner Lieblingsschokolade raspeln und diese anschließend im heißen Kaffee zerschmelzen lassen. Eine kakaohaltige Zartbitterschokolade sorgt für einen herben Geschmack, während Vollmilchschokolade dem Kaffee eine süße Note verleiht. Doch aufgepasst: Beim Schmelzen von Schokolade im Kaffee können sich Klümpchen bilden!

 

fazitFazit: Kaffee und Schokolade eine Traumkombination

Kaffee ist das begehrteste Heißgetränk schlechthin und auch Schokolade steht bei vielen ganz weit oben auf der Liste der Lieblings-Süßigkeiten. Wer beide Genussmittel liebt und miteinander kombiniert, darf sich auf ein wahres Geschmackserlebnis freuen.

Kaffeebohnen mit Schokonote sind eine gute Alternative zu Kakaopulver oder Schokoladen-Sirup in Kaffee und weniger süß, dafür aber umso aromatischer.

Entscheiden Sie sich für aromatische Kaffeebohnen mit Schokonote oder informieren Sie sich im Kaffeebohnen Test über weitere leckere Kaffeesorten.

Über den Autor

Chris

Chris ist Betreiber und Autor des Portals. Als enthusiastischer Content-Ersteller mit Faible für aromatischen Kaffee berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen und veröffentlicht nützliche Tipps, um Lesern bei der Wahl der richtigen Kaffeebohnen mit dem besten Aroma zu helfen!

sc04 sc01 sc02 sc03

Pin It on Pinterest